test homepage

 

Hier finden Sie unsere Terminübersicht rund um die inntaler unterwelten

2021 ist das Internationale Jahr der Höhlen und des Karstes

Das Internationale Jahr für Höhlen und Karst (engl. „International Year of Caves and Karst“, kurz IYCK) ist eine Initiative der Internationalen Vereinigung für Höhlenforschung (UIS), einer Organisation, die weltweit Höhlen- und Karstforscher, Wissenschaftler, Manager und Pädagogen vereint. Auch die bayerisch-tirolerische Höhlen-Kooperation „inntaler unterwelten“ mit der Wendelsteinhöhle, dem Grafenloch in Oberaudorf, der Tischoferhöhle im Kaisertal bei Ebbs sowie der Hundalm Eis- und Tropfsteinhöhle bei Angerberg beteiligt sich heuer an dieser Initiative und bietet - sofern es die Corona-Situation zulässt - besondere Aktionen und Vergünstigungen.

Stand: 22.2.21 Änderungen vorbehalten!

Do., 20.05.2021    10 Jahre Audorfer Höhlenweg

Fr., 21.05.2021 bis So., 20.06.2021 Ausstellung inntaler unterwelten im Haus des Gastes, Oberaudorf, Rathausplatz

Fr., 21.05.2021     18:00 Vernissage mit kurzer Ausstellungsführung

19:00 Bildervortrag und Buchpräsentation UNTERIRDISCHES BAYERN: Eine Reise durch alle Schauhöhlen, Bergwerke und Kelleranlagen Bayerns sowie die interessantesten künstlichen Grotten. Veranstalter: Historischer Verein Audorf e.V., Eintritt: freiwillige Spende

Do., 27.05.2021    Exkursion: AUDORFER HÖHLENWEG

Treffpunkt 16:00 Oberaudorf, Tourist-Info, Anmeldung bis zum Vortag bei der Touristinfo Oberaudorf, Tel.: 08033 30120 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sa., 29.05.2021    Weber an der Wand: Tag der offenen Tür

13:00 bis 18:00: Ausstellung historischer Fotos, Infostand des Vereins für Höhlenkunde in München e.V.

Möglichkeit der Besichtigung der inneren Räume des Hauses mit der hinter dem Haus liegenden kleinen Höhle. Details folgen.

So., 06.06.2020    Internationaler Tag der Höhle

10:00 – 16:00 Uhr: Aktionstag am Wendelstein - abgesagt - Wendelsteinhöhle bleibt pandemiebedingt bis auf Weiteres geschlossen.

Do., 10.06.2021    Exkursion: AUDORFER HÖHLENWEG siehe 27.05.

Do., 08.07.2021    Exkursion: AUDORFER HÖHLENWEG siehe 27.05.

Do., 12.08.2021    Exkursion: AUDORFER HÖHLENWEG siehe 27.05.

Do., 26.08.2021    Exkursion: AUDORFER HÖHLENWEG siehe 27.05.

Samstag, 3. Juli 2021 - Wendelstein Inside Tour

Durchführung abhängig von der aktuellen Corona-Situation!

Abenteuerfans aufgepasst! Bei der „Wendelstein inside“ Tour geht es mit einem erfahrenen Höhlenforscher ganz exklusiv in die unerschlossenen Bereiche der Wendelsteinhöhle – ein unvergesslicher Tag am Wendelstein ist damit quasi garantiert.

Mit der ersten Zahnradbahn um 9.00 Uhr geht es von Brannenburg aus auf den Wendelstein (alternativ um 9.15 Uhr mit der Seilbahn in Bayrischzell). Wir starten mit einem kurzen Einführungsvortrag inkl. spektakulärer Bilder aus der Wendelsteinhöhle und allgemeinen Infos zur Höhlenforschung, dann wird es „ernst“: Overall, Schutzhandschuhe, Helm und Lampe (wird alles gestellt) gehören zur Grundausstattung des Höhlenforschers, dann begeben wir uns vom Wendelsteinhaus auf 1.724 m zum Eingang der Wendelsteinhöhle – nicht, ohne noch einmal bewusst die einmalige Aussicht zu genießen, denn für die nächsten Stunden begeben wir uns auf eine spannende Entdeckungsreise in die Dunkelheit.

 

Samstag, 28. August 2021 - Wendelstein Inside Tour

Durchführung abhängig von der aktuellen Corona-Situation!

Abenteuerfans aufgepasst! Bei der „Wendelstein inside“ Tour geht es mit einem erfahrenen Höhlenforscher ganz exklusiv in die unerschlossenen Bereiche der Wendelsteinhöhle – ein unvergesslicher Tag am Wendelstein ist damit quasi garantiert.

Mit der ersten Zahnradbahn um 9.00 Uhr geht es von Brannenburg aus auf den Wendelstein (alternativ um 9.15 Uhr mit der Seilbahn in Bayrischzell). Wir starten mit einem kurzen Einführungsvortrag inkl. spektakulärer Bilder aus der Wendelsteinhöhle und allgemeinen Infos zur Höhlenforschung, dann wird es „ernst“: Overall, Schutzhandschuhe, Helm und Lampe (wird alles gestellt) gehören zur Grundausstattung des Höhlenforschers, dann begeben wir uns vom Wendelsteinhaus auf 1.724 m zum Eingang der Wendelsteinhöhle – nicht, ohne noch einmal bewusst die einmalige Aussicht zu genießen, denn für die nächsten Stunden begeben wir uns auf eine spannende Entdeckungsreise in die Dunkelheit.

 

Samstag, 25. September 2021 - Wendelstein Inside Tour

Durchführung abhängig von der aktuellen Corona-Situation!

Abenteuerfans aufgepasst! Bei der „Wendelstein inside“ Tour geht es mit einem erfahrenen Höhlenforscher ganz exklusiv in die unerschlossenen Bereiche der Wendelsteinhöhle – ein unvergesslicher Tag am Wendelstein ist damit quasi garantiert.

Mit der ersten Zahnradbahn um 9.00 Uhr geht es von Brannenburg aus auf den Wendelstein (alternativ um 9.15 Uhr mit der Seilbahn in Bayrischzell). Wir starten mit einem kurzen Einführungsvortrag inkl. spektakulärer Bilder aus der Wendelsteinhöhle und allgemeinen Infos zur Höhlenforschung, dann wird es „ernst“: Overall, Schutzhandschuhe, Helm und Lampe (wird alles gestellt) gehören zur Grundausstattung des Höhlenforschers, dann begeben wir uns vom Wendelsteinhaus auf 1.724 m zum Eingang der Wendelsteinhöhle – nicht, ohne noch einmal bewusst die einmalige Aussicht zu genießen, denn für die nächsten Stunden begeben wir uns auf eine spannende Entdeckungsreise in die Dunkelheit.

Exkursionen & Vorträge

Exkursion: AUDORFER HÖHLENNACHT

Begangen wird an diesem erlebnisreichen Abend einer der Oberaudorfer Teile der inntaler unterwelten, einem EU-geförderten Projekt, das vier Höhlen unter dem gemeinsamen Thema Mensch & Höhle präsentiert. Start ist an der Informationstafel neben dem Maibaum. Erste Station ist das Museum im Burgtor, am interaktiven Bildschirm findet eine Präsentation des Projektes statt.

Der Burgberg mit seinen Höhlen ist das nächste Ziel, bevor der Aufstieg zum Grafenloch, der mittelalterlichen Höhlenburg in der Luegsteinwand, in Angriff genommen wird. Für kreative und mitmachfreudige Menschen, nicht nur für Kinder, wird es eine kleine Aufgabe geben.

Zurück im Tal bildet den Abschluss das einzigartige Höhlenhaus Weber an der Wand - natürlich mit Besichtigung der ansonsten verschlossenen inneren Räume.

Die ganze Tour bietet viele Gelegenheiten zum Fachsimpeln über geheimnisvolle, spannende Unterwelten …

www.oberaudorf.de

Exkursion: WENDELSTEIN INSIDE - Die Höhlentour

Diese Tagestour im Bauch des Berges verspricht Ungewöhnliches für Menschen, die sich etwas zutrauen. Mit der ersten Zahnradbahn um 9.00 Uhr geht es von Brannenburg aus auf den Wendelstein (bzw. um 9.15 Uhr mit der Seilbahn in Bayrischzell). Nach dem bewussten Genuss der einmaligen Aussicht - schließlich wird es für die nächsten Stunden unterirdisch weitergehen - gibt es im Wendelsteinhaus auf 1.724 m einen kurzen Einführungsvortrag mit spektakulären Bildern aus der Wendelsteinhöhle und allgemeine Informationen zur Höhlenforschung. Dann wird es „ernst“:

Overall, Schutzhandschuhe, Helm und Lampe (wird alles gestellt) gehören zur Grundausstattung des Höhlenforschers. Zuerst befahren wir den
öffentlichen Schauhöhlenteil - natürlich sachkundig erläutert. Im so genannten Dom ist der touristische Weg zu Ende - das Abenteuer beginnt. Es wird enger, dunkel und feucht, aber der Weg ist von jedem zu schaffen, der etwas Sportlichkeit mitbringt, eine Leiter erklimmen kann und keine Angst vor engen Räumen hat. Nach 90 Metern, die es in sich haben, ist der Endpunkt erreicht, und das Ziel der Höhlenexkursion: Eine Inschrift der Ersterforscher von 1882 - in der Herzkammer des Wendelsteins. Bis wir den Ausgang erreicht haben werden etwa drei Stunden vergangen sein. Jetzt ist eine ausgiebige Brotzeit angebracht, bis uns die Wendelsteinbahn am späteren Nachmittag wieder zurück ins Tal bringt.

Anforderungen: Trittsicherheit, keine Angst vor engen Räumen, für Kinder nur bedingt geeignet. Ausrüstung: Bergschuhe, ggf. kleine Brotzeit

www.wendelsteinbahn.de

Vortrag: UNTERWELTEN :: HÖHLENFORSCHUNG

Der Vortragsabend besteht aus drei Teilen

Einleitend stellt der Autor das Thema "Höhlen" kurz vor. In interessanten, teils spektakulären Bildern aus Höhlen vieler Länder dieser Erde erleben die Zuschauer die verschiedenen Aspekte der Höhlenkunde: Entstehung, Erforschung und Bedeutung der Höhlen und ihrer Tier- und Pflanzenwelt.

Den Hauptteil bildet die Präsentation des Projektes inntaler unterwelten. Peter Hofmann beleuchtet als Initiator dieses Projektes vor allem die Hintergründe und Gestaltungsideen. Neueste Bilder präsentieren den stets aktuellen Forschungsstand, besonders die erst im Herbst 2012 Jahr aufgefundenen Höhlentiere, deren Existenz auch in der Fachwelt für großes Aufsehen gesorgt hat.

Eine abschließende Bilderschau mit außergewöhnlichen, aufwendigen Fotos aus den vier Höhlen macht schließlich Lust darauf, die Unterwelt einmal selbst zu erleben.

Alle Veranstaltungen für Gruppen auch auf spezielle Vereinbarung möglich!

Familien-Touren zu Erlebnishöhlen

in Bayern und Tirol